Entstehungsgeschichte des Vereins.


Erstmal in den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts entstand in Affalterbach eine Sängergruppe innerhalb des damaligen Veteranenvereins. Diese löste sich jedoch bald wieder auf. Im Jahre 1893 traten einige jüngere, sangesfrohe Männer an den damaligen Lehrer Winter heran und äußerten ihre Absicht, einen Gesangsverein ins Leben zu rufen. Lehrer Winter erklärte sich bereit mit 25 Sängern anzufangen. Im Oktober 1893 konnte mit den Singstunden begonnen werden. So war der Verein "Liederkranz Affalterbach" geboren.

Der Verein machte unter dem tüchtigen Dirigenten Winter gute Fortschritte. Damals wie heute sang der Liederkranz bei festlichen Gottesdiensten in der Kirche, bei Trauungen und bei Beerdigungen. Schon im Jahre 1894 schnitt der Verein mit gutem Erfolg bei einem Sängerfest in Mundelsheim ab. 1898 schloß er sich dem Gau Mittlerer Neckar an. 1905 wurde die Vereinsfahne angeschafft und auf dem Lemberg eingeweiht.

Seit 1907 waren die Singstunden im Vereinslokal zum "Ochsen" gehalten, während sie vorher im Schullokal stattfanden. Starke Krisen von innen und von außen hatte der Verein zu überstehen. Verschiedene Dirigentenwechsel schadeten dem Verein schwer. Über die Zeit des erstens Weltkrieges musste das Singen aufhören, weil viele Mitglieder eingezogen wurden.

Ein Jahr nach Kriegsende wurde das Singen wieder aufgenommen. Immer stärker festigte sich der Verein. Ein Höhepunkt war die Einweihung des Kriegerdenkmals am 30. November 1921. Der Liederkranz brachte gemeinsam mit den Gesangvereinen von Erdmannhausen und Kirchberg einige große Chorwerke zum Vortrag.

Da während des zweitens Weltkrieges der Männerchor nicht singfähig war, bildete sich ein gemischter Chor. Diese beiden Chöre schlossen sich im Jahre 1950 zum heutigen "Liederkranz" als gemischter Chor zusammen.

2008 wurde beim Liederkranz ein neuer Chor gegründet. Mit einer Werbekampagne durch Flyer und Zeitungsaufrufe konnten neue Sängerinnen und Sänger für den "jungen Chor" begeistert werden. Anfangs trafen sich 16 SängerInnen beim "jungen Chor". Sie sind mit Begeisterung beim Singen neuer moderner Chormusik dabei - von den Beatles über Oldies bis zum Gospel reicht das Repertoire des Chores, der bevorzugt acapella singt. Es gibt für den Chor keine Altersbeschränkung, sodass hier ein toller Mix in den Generationen gefunden werden kann.

2009 wurde ein Name für den Chor gefunden: die "App-Stream-Singers"